Was ist der Triple-Test

Der Dreifachtest in der Schwangerschaft ist eine der Optionen für die Schwangerschaftsdiagnose. In diesem Artikel erfahren Sie genau, was in diesem Test untersucht wird, welche Vor- und Nachteile der Triple-Test hat und wer die Kosten für die Prüfung trägt.

Der Test kann zwischen der 16. und 18. Schwangerschaftswoche durchgeführt werden. Ihr Frauenarzt wird Sie genau informieren, wann der Dreifachtest durchgeführt werden soll. Es ist eine freiwillige Blutuntersuchung. Das Labor bestimmt drei Werte im Blut. Das Blut wird auf die Konzentration von Alpha-Fetoprotein und den Hormonen Östriol und humanes Choriongonadotropin, besser bekannt als HCG, untersucht. Bei einer Chromosomenstörung wie Trisomie 21 liegen ein, zwei oder alle drei Werte unter der Norm.

Triple-Test in der Schwangerschaft

Risikobewertung – nicht Diagnose!

Aus diesen drei Werten kann in Bezug auf das Alter der schwangeren Frau ein Wert berechnet werden, der das Risiko einer Chromosomenstörung oder eines offenen Rückens angibt. Da es sich nur um eine Blutuntersuchung handelt, ist die Dreifachuntersuchung für Mutter und Kind völlig ungefährlich. Der Test ist nur eine Risikobewertung, keine Diagnose. Wenn der Dreifachtest ein erhöhtes Risiko aufweist, sollten Sie weitere Untersuchungen durchführen lassen, z. B. eine Fruchtwasseruntersuchung, um eine zuverlässige Diagnose zu erhalten. Die Kosten für einen Dreifachtest liegen zwischen 40 und 150 Euro. Da die Kosten jedoch nur von wenigen Krankenkassen übernommen werden, müssen Sie diese in der Regel aus eigener Tasche bezahlen. Vor- und Nachteile des Dreifachtests Im Gegensatz zum Harmony-Test liefert der Triple-Test eher ungenaue Ergebnisse.

Harmony Test

Im Harmony-Test wird die DNA untersucht und eine Chromosomenstörung relativ sicher identifiziert oder ausgeschlossen. Der Triple-Test ist dagegen nur eine Risikobewertung – eigentlich mit geringem Aussagekraft. Trotz des kalkulierten hohen Risikos kann das Kind im Mutterleib vollkommen gesund sein. Andererseits kann es trotz des geringen Risikos nach dem Dreifachtest zu einer Chromosomenstörung kommen. Der Dreifachtest ist nur eine mögliche Entscheidungshilfe für oder gegen eine Fruchtwasseruntersuchung. Dies birgt einige Risiken. Normalerweise beunruhigt das Testergebnis die schwangere Frau mehr als es Sicherheit bringt. Daher hat der Triple-Test eigentlich keinen Vorteil und wird heutzutage nur noch selten durchgeführt. Im Rahmen der Schwangerschaftsdiagnostik hat sich der zuverlässigere Harmony-Test durchgesetzt.

Spread the love