Fliegen während der Schwangerschaft

Das Thema Fliegen in der Schwangerschaft haben wir zwar bereits in dem Artikel „Reisen in der Schwangerschaft“ aufgegriffen, da es aber in der aktuellen Ausgabe des Magazin Focus wieder in den Medien auftaucht wollen auch wir uns noch einmal damit beschäftigen. Die ersten 3 Monate einer Schwangerschaft, sind tatsächlich noch sehr sensibel und die meisten Frauen vermeiden  – wen ihnen bewusst ist, dass sie schwanger sind – alles was die Schwangerschaft gefährden könnte.

Sicher ist sicher

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, wird in dieser Zeit das Fliegen natürlich vermeiden, bis sich der Embryo so richtig in der Gebärmutter eingekuschelt hat. Allerdings sind die Belastungen während eines Fluges, wie z.B. der niedrige Luftdruck oder die Beschleunigung nicht so dramatisch hoch. Später, ab der 28. Woche steigt das Risiko einer Schädigung auch wieder an und viele Fluggesellschaften bestehen auf ein ärztliches Attest welches die Unbedenklichkeit bescheinigt. Nach der 33. Schwangerschaftswochen ist den meisten Airlines die Gefahr von Komplikationen (Wehen, geplatzte Fruchtblase) zu hoch, so dass sie keine Frauen in diesem Stadium  mitnehmen. Dazwischen ist das Fliegen während der Schwangerschaft für die meisten Frauen unbedenklich. Falls aber Vorerkrankungen bestehen oder es bereits Fehlgeburten gab sollte man nur nach Absprache mit der Frauenärztin mit dem Flugzeug verreisen, egal in welcher Schwangerschaftswoche. Wie du ausrechnen kannst in welcher Schwangerschaftswoche du dich gerade befindest kann du mit unserem Schwangerschaftsrechner.

Spread the love